Donnerstag, 13. September 2012

Eine Auftrags-Karte...

...für einen Herrn, der 75 wird. Künstler und Musiker. Die 75 wollte ich jetzt nicht so in den Vordergrund stellen, Männer sind da ja manchmal ein bißchen eigen, wenn es um das Alter geht, also habe ich sie nur ganz zart unten links ins Eck gestempelt.

Wieder mit SU "French Foliage", bietet sich ja an bei den herbstlichen Temperaturen. Und mit einem rostigen Blatt.



Und mit Noten aus dem Klavierbuch "Album für die Jugend", es macht doch wirklich Sinn, wenn man die Kinder ein Instrument lernen läßt - in diesem Buch findet man Musikstücke mit Titeln für jede Gelegenheit (und die Musiker unter euch jetzt bitte nicht die Haare raufen, weil ich die Noten ohne mit der Wimper zu zucken in Stücke reiße...so dienen sie wenigstens noch einem guten Zweck).



Was gibts sonst noch? Bei der lieben Hanna habe ich einen tollen Preis gewonnen, die liebe Anja hat mir einen Award verliehen, ich habe einige neue Leser hier auf dem Blog (ein ganz herzliches Willkommen, schön daß ihr da seid!) - ich freue mich sehr, vielen Dank! Und ich freue mich über jeden einzelnen eurer lieben Kommentare, bloggen macht so viel Spaß mit Euch!

Habt einen schönen Tag, 

liebe Grüße von Susanne

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Karte hast Du da gemacht!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Da möchte man gern 75 werden!
    Ganz, ganz toll1

    <3lichst, Gisa

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Karte, Suanne!
    Die Idee mit dem alten Liederheft finde ich super... muß ich mir merken!
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. love the card susanne!!!! what beautiful colours!!!

    Hugs,

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne,
    die Karte ist mal wieder GANZ TOLL geworden!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Susanne,
    die Karte sieht klasse aus! Die Eule finde ich auch super genial!
    Hab mich gleich mal als Leserin eingetragen und gehe jetzt auch erstmal bei dir stöbern... :O)
    Liebste Grüße
    Biene

    AntwortenLöschen
  7. Die Karte ist total schön geworden. :)
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. ... Susanne, die Karte ist eindeutig zu schön um verschenkt zu werden....*lach* ich weß ich weiß ich weiß, Karten sind da um verschenk zu werden...DIESE aber eben nicht! Wunderschön - Schade das ich nicht im Herbst Geburtstag habe!
    Knutschknuddeligegrüße
    DEeine anke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Susanne,
    toll sieht die Karte aus! Von dem Set komme ich zurzeit auch gar nichtv los...und die Noten machen sich doch auch prima für einen musikalischen Menschen.
    Der Herbst ist doch einfach zuuuu schön und das tolle Blatt...
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  10. Moin Susanne,
    die Karte ist sehr schön und, wie ich finde, genau richtig, für einen Herren in diesem wundervollen Alter. (Herbstzeit des Lebens).
    Ich sag´nur... Glückspilz, grins. Herzlichen Glückwunsch zu deinem Gewinn und dem Award.
    Ganz liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  11. oh was für ein schöner Blog, ich bin über Irmgard hier hergekommen und werde jetzt öfters bei dir vorbei schauen
    liebe grüße SilviA

    AntwortenLöschen
  12. hab´was geändert, weiß aber nicht, ob du das meinst. Kannst mir ja sonst vielleicht einen Tipp geben, wie ich was ändern sollte. Mache ich dann gerne.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ne, gar nicht. Freue mich, wenn ich gute Tipps bekomme. Danke, liebe Susanne, finde ich auch besser so.
      Liebe Grüße Heidi

      Löschen
  13. Liebe Susanne!
    Ich habe durch Zufall den Weg zu dir gefunden und finde deine Idee mit den zerrissenen Noten grandios!
    Ich würde da auch nicht mit der Wimper zucken ;-)), ich muss gleich mal schauen gehen...ich hatte als Kind und Teenie auch viele Jahre Klavierunterricht...als Erstes müssen da wohl die ungeliebten Stücke dran glauben, lach!
    Viele liebe Grüße, Dina

    AntwortenLöschen
  14. Oh, die Karte ist mega schön!
    LG Corinna

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Susanne,
    das ist ja ein Schmuckstück erster Güte. Und Du hast recht, Musikern stellen sich beim Anblick in ersten Moment die Nackenhaare hoch ob der zerissenen Noten (ich blase Tuba), aber das Ergebnis macht das wieder wett!
    LG Anke

    AntwortenLöschen